Aqua Jogging

Wie wir alle wissen, werden beim Schwimmen oder allgemein bei der Gymnastik im Wasser die Gelenke weniger stark belastet. Deswegen eignet sich der Wassersport vor allem für Menschen, die mit ihrem Übergewicht zu kämpfen haben und abnehmen möchten.

Das Aqua Jogging ist hier eine spezielle Form des Unterwassertrainings, welches auch oft nach einer Operation an den Gelenken empfohlen wird. Erfolgsversprechend ist Aqua Jogging vor allem bei Menschen, die an einer Bindegewebsschwäche leiden oder von Durchblutungsstörungen, sowie Haltungs- und Muskelschwäche befallen sind oder die andere rheumatische Erkrankungen vorweisen können.

Wer Aqua Jogging hauptsächlich durchführt, um an Gewicht zu verlieren, darf sich freuen. Denn in einer halben Stunde verbrennt man mit Aqua Jogging annähernd 400 Kilokalorien.
Wenn man sich im Wasser befindet, strömt mehr Blut zum Herz und der Herzmuskel pumpt dann mehr Blut in den Kreislauf. Dies hat zur Folge, dass das Herz eine Entlastung bekommt, muss es doch weniger arbeiten, damit der gesamte Körper mit Sauerstoff versorgt wird. Somit kann das Herz-Kreislauf-System enorm gestärkt werden.